Corona-Krise

Liebe Landsleute, langsam gibt es wieder Treffen und Veranstaltungen, aber wegen der Corona-Krise kann es immer noch zu kurzfristigen Änderungen kommen. Deswegen erkundigen Sie sich bitte erst bei den Veranstaltern, ob diese wirklich stattfindet, bevor Sie zu einer Veranstaltung fahren.

Neue Bezahlanschrift in Tschechien

Liebe Bezieher in der Tschechischen Republik. Für das Bezahlen der Bezugsgebühren für die Heimatzeitung Unser Niederland sowie für das Bezahlen der Gebühren für die Buchkalender und die Bildkalender gibt es ab sofort folgende neue Kontaktanschrift:

Chladová Kristina
Sportovní 145/6
40801 Rumburk
Tel: +420 / 607 062 035

 

Sudetendeutscher Heimattag 2022
Klosterneuburg 11. 9. 2022

Klosterneuburg 14.00 Uhr:
Festliches Hochamt in der Stiftskirche, Zelebrant em. Domdekan Prälat Karl Rühringer.
15.00 Uhr: Fest- und Trachtenumzug vom Rathausplatz zum Sudetendeutschen Platz
15.30 Uhr: Toten-Gedenkfeier mit Kranzniederlegung mit Dkfm. Hans Günter Grech
16.00 - 19.00 Uhr: Kundgebung in der Babenbergerhalle
Grußworte von Herrn Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager und den Vertriebenensprechern.

 Festrede zum Thema „Dialog schafft gemeinsame Zukunft“ hält Christa Naaß (SDP), Präsidentin der SL-Bundesversammlung, 3. Vizepräsidentin des Bayer. Bezirketages, Generalsekretärin des Sudetendeutschen Rates

Pendelverkehr von 12.00 – 13.30 Uhr vom Bahnhof Klosterneuburg-Kierling zur Babenbergerhalle, gratis
Sudetendeutscher Pressedienst vom 28. 07. 2022

 

Königswalder in der Oberlausitz

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, 15. September 2022, ab 11:00 Uhr, in der Fichtelschänke in Neufriedersdorf statt.

Neue Heimatfreunde sind bei den Königswaldern stets willkommen!

Die Zusammenkunft findet unter den dann geltenden Corona-Regeln statt. Ich freue mich auf Euch, bis dahin
Eure Roswitha Mautsch

 

Hallo Nieder- und Obergrunder und St. Georgenthaler!

Wie wär‘s, wenn wir uns Anfang September in Seifhennersdorf wiedersehen könnten? Da schon einige ihre Zimmer in der Oberlausitz bestellt haben, kann man auf eine gute Beteiligung des Niederland-Treffens hoffen. Unser 1. Vorsitzender und die Vorstandsmitglieder würden sich bestimmt auf ein Wiedersehen freuen. Wer weiß, wie lange unsere Treffen noch stattfinden?
Mit herzlichen Grüßen
Ortsbetreuerin Angelika Henninger, St. Georgenthal und Otto Ulbricht, Nieder- und Obergrund

 

Festgottesdienst in der Kirche des Heiligen „Franz von Assisi“ in Schönborn

Im Progamm unseres 34. Bundestreffens der Niederländer vom 2. 9. - 4. 9. 2022 findet am 3. 9. 2022 in unserer Schönborner Heimatkirche ab 19.00 Uhr ein Gottesdienst statt.

Diesen Festgottesdienst feiern wir zu Ehren des 150. Jahrestages der Einweihung unserer Schönborner Kirche, zu welchem wir Sie Alle und alle Freunde der Schönborner Kirche aus Nah und Fern einladen.

Ortssprecher der Gemeinde Schönborn Heinrich Hille
Vorsitzende des Fördervereins Kirchensanierung Schönborn Heinrich Hille, Jiri Podlesak

 

 

Programmvorschau
Freitag, 2. 9. 15:00 Begegnung bei Kaffee und Klekselkuchen

Samstag, 3. 9. 9:30 Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Bundes der Niederländer e.V. - im Nebenraum
11:00 Begrüßung zum festlichen Teil des Heimattreffens Ansprache der Bürgermeisterin Karin Bernd Grußworte von Franziska Schubert Ansprache des Vorsitzenden Hans-Jürgen Rochelt
13:00 Mittagessen
13:30 Vortrag des Florian Vetter „Wanderungen in meiner Jugend in unser Heimat“
14:30 Eine heitere Überraschung
19:00 Gottesdienst mit Chor in der Schönborner Kirche

Sonntag, 4. 9. 10:00 Festmesse zum Heimattreffen Pfarrkirche St. Maria, Leutersdorf

 

Mitgliederversammlung 2022

Der Vorstand des Bundes der Niederländer e.V. lädt hiermit seine Mitglieder herzlich zur anstehenden Hauptversammlung samt Neuwahlen ein, die anlässlich des Heimattreffens in Seifhennersdorf, am 3.9.2022, im Karlihaus, Rosa-Luxemburgstr. 4, ab 9:30 abzuhalten sind.

Es stehen auch wichtige Fragen zum Heimatmuseum im Raum, die wir mit Sorgfalt behandeln wollen mit Ziel, realistische Szenarien zu entwickeln. Fragen an die Vorstandsmitglieder sowie Anträge und Stellungnahmen sind schriftlich an den Vorsitzenden Hans-Jürgen Rochelt, Spreegasse 11, 02625 Bautzen, bis zum 31.7.2022 zu richten. Wir bitten um eine zahlreiche Teilnahme.

 

Zeidlerkarmst 2022
von Freitag dem 09. bis Sonntag dem 11. September 2022 in Fulda-Bronnzell

Liebe Zeidler Freunde,
wie wir bereits beim Ausklang unseres Treffens 2021 verabredet haben, wollen wir uns wieder zur Zeidlerkarmst vom 09. bis 11. September 2022 im Jägerhaus Fulda-Bronnzell treffen. Nach Absprache mit Frau Schenk vom Jägerhof, steht uns das Haus wieder, wie gewohnt, zur Verfügung.

Wir hoffen dass die Sonne scheint und freuen uns sehr auf ein Wiedersehen.

Wie üblich versammeln wir uns im Jägerhaus am Freitag bis etwa zur Mittagszeit.

Am Samstag, dem 10.September haben wir eine bequeme Busfahrt in den Fuldaer Nachbarkreis, den Vogelsbergkreis, mit spätester Rückkunft in unser Hotel um 16.00 Uhr geplant. Im Osten des Kreises werden wir unter Anderem die Erinnerungsstätte, das kleine Museum zur Geschichte der Luftmunitionsanstalt Hartmannshain 1936-1945, die sogenannte Muna, besichtigen, und anschließend in Ulrichsstein an einer Führung in einem Windpark teilnehmen. Mittagessen wollen wir in Ulrichstein, der höchstgelegenen Stadt Hessens. Überall nur kurze Fußwege.

Bitte meldet Euch wieder wie gewohnt frühzeitig und direkt mit dem Stichwort „Zeidlertreffen“ im Jägerhof in Fulda-Bronnzell an, damit das Hotel und wir planen können.

Hier die Anmeldedaten:
Postadresse, Gasthof-Hotel Jägerhof Bronnzellerstraße 8, 36043 Fulda Telefon 0661-941 75 0
E-Mailadresse: hotel.jägerhof@t-online.de

Bitte kommt recht zahlreich und bringt nach Möglichkeit Verwandte, Freunde und Bekannte mit, um unser Treffen am Leben zu erhalten.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen, Eure Filipp Michel, Annelies und Peter Stiebing

PS.: Bei eventuellen Fragen bitte bei Stiebing anrufen. Unsere Telefonnummer: 0661-51572

 

Karaseks legendärer Naturmarkt

Bereits zum 68. Male findet dieser bei Alt und Jung beliebte Markt im Zentrum der Oberlausitzer Grenzstadt statt.

Programm am 18. 09. 2022, 11.00 – 17.00 Uhr

Ratskeller: Speisen rund um das Thema Pilze
Gretels Markt: Karasekbrot, Oberlausitzer Kleckskuchen, Räuberwürste, Obst und Gemüse
Karasek-Museum:
-Tauchen Sie ab in die Zeit der Räuber, Schmuggler und Leineweber im sächsisch-böhmischen Grenzgebiet,
- Oberlausitzer Umgebindehaus und sein historisches Ensemble
- drei original eingerichtete Heimatstuben um 1800,
- Dokumentation zur europaweit einzigartigen Polierschieferlagerstätte (20-32 Mill. Jahre alte Fossilien),
- Exposition: „Damals in der DDR – das tägliche Leben“, ca. 1.000 Exponate.

Karaseks Naturmarkt
Ca. 35 sächsische und nordböhmische Naturproduktehändler bieten rund um das Karasek-Museum ihre Erzeugnisse an. Diese locken unter anderem mit leckeren Wild-, Geflügel-, Fisch- und Honigspezialitäten, ungarischen Köstlichkeiten, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Sanddorn- und Kräutererzeugnissen, origineller Keramik, Bücher von oberlausitzer Verlagen, Seilerwaren und dekorative Stauden ihre Marktbesucher an.

Im großen Faktorenumgebindehaus (Bulnheimscher Hof) mit seinen wertvollen Deckenmalereien führt die AG Textilland traditionell die Leinen-Stoff-Börse durch und Schauvorführungen „ Von der Flachspflanze zur Leinenfaser“ laden zu einem Besuch ein.

In der großen Blockstube kann man es sich bei Kaffee und Kuchen gemütlich machen.

P.S.: Selbstverständlich wacht der Räuberhauptmann mit seinen Spießgesellen höchst persönlich darüber, dass an diesem Tag alles seine Ordnung hat. Pfiffige Kinder können bei dem bunten Treiben auch so manchen „Beutetaler“ erhaschen.

Damit sich die Anreise noch mehr lohnt, können zum Beispiel Wanderfreunde den 4,5km langen Karasek-Ringwanderweg erkunden und Radsportbegeisterte 21km auf dem Karasek- Radweg den Spuren des legendären Räuberhauptmannes folgen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.karaseks-revier.de

Karasek-Museum * Nordstraße 21 a * 02782 Seifhennersdorf * Tel. 03586/45 15 67

 

Freitag, 26. bis Pfingstsonntag, 28. Mai 2023 73. Sudetendeutscher Tag findet in Regensburg statt

Der Termin steht, die ersten Vorbereitungen laufen: Der 73. Sudetendeutsche Tag findet von Freitag, 26. bis Pfingstsonntag, 28. Mai 2023 in Regensburg statt.

Die Lage an der Donau hat durchaus Symbolcharakter. Der 2857 Kilometer lange Fluß verbindet zehn europäische Länder. Nach dem Zusammenfluß der beiden Quellflüsse Brigach und Breg schlängelt sich Europas zweitlängster Strom vom Schwarzwald durch Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien sowie Bulgarien und fließt dann durch die Republik Moldau und die Ukraine, die neuen EU-Beitrittskandidaten, ins Schwarze Meer.

Erster Höhepunkt des 73. Sudetendeutschen Tages wird wieder die festliche Verleihung der Kulturpreise am Freitagabend sein. Hierfür läuft bereits die Sichtung der Kandidaten. Vorschläge können formlos per Post bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Bundesverband e. V., Hochstraße 8, 81669 München, oder per eMail an info@sudeten.de eingereicht werden.

Ebenfalls wieder feste Programmpunkte auf dem Sudetendeutschen Tag sind die Verleihung des Karls-Preises der Sudetendeutschen Landsmannschaft, die Festreden des Sprechers der Sudetendeutschen Volksgruppe sowie des Bayerischen Ministerpräsidenten und Schirmherr der Sudetendeutschen sowie der Volkstumsabend und das Böhmische Dorffest.

Aus Sudetendeutsche Zeitung vom 01. 07. 2022

 

SL-Bundesvorstand beschließt Motto für den Sudetendeutschen Tag 2023: „Schicksalsgemeinschaft Europa“

Einstimmig hat der SL-Bundesvorstand auf seiner Sitzung am Samstag das Motto für den Sudetendeutschen Tag 2023 beschlossen: Es lautet „Schicksalsgemeinschaft Europa“.

Das Motto mache deutlich, daß angesichts des russischen Angriffskriegs Demokratie und Freiheit nur dann eine Chance haben, wenn Europa zusammensteht, erklärte Dr. Günther Reichert, der die zündende Idee hatte. Hinzu komme, daß nur unter dem Dach Europas der Schutz der nationalen Minderheiten, und damit die Anliegen der Sudetendeutschen, durchsetzbar seien.

Der 73. Sudetendeutsche Tag findet von Freitag, 26. bis Pfingstsonntag, 28. Mai in Regensburg statt. Die Oberpfälzer Donau-Stadt wurde bewußt als Austragungsort gewählt. Die Donau ist nicht nur der längste Strom im freien Europa, sondern fließt auch durch die EU-Beitrittskandidatenländer Ukraine und Moldawien. Das genaue Programm des 73. Sudetendeutschen Tages wird in den kommenden Monaten geplant und dann unter anderem in der Sudetendeutschen Zeitung veröffentlicht.

Aus Sudetendeutsche Zeitung vom 22. 07. 2022