Bund der Nordböhmen und Riesengebirgler in Wien

7. September 15.00 Uhr gemütliches Beisammensein im „San Bandito“, Grillgasse 37, 1110 Wien 12. Oktober 15.00 Uhr Treffen im „San Bandito“, Grillgasse 37, 1110 Wien 9. November 15.00 Uhr Treffen im „San Bandito“, Grillgasse 37, 1110 Wien 7. Dezember 15.00 Uhr Vorweihnachtliche Stunde im „San Bandito“, Grillgasse 37, 1110 Wien

 

Heimatgruppe Oberland-Niederland Waldkraiburg

Die nächsten Heimattreffen finden am 1. September 2019 bzw. am 6. Oktober 2019 im Adalbert Stifter Wohnheim, Münchner Platz 13 in Waldkraiburg statt.
ERa

 

Verband der Deutschen in den Regionen Reichenberg, Lausitz-Nordböhmen Ortsgruppe Rumburg und Schönlinde

Am 3. September Vorstandssitzung der Ortsgruppe Rumburg um 10.00 Uhr im Gesellschaftsraum des römisch-kath. Pfarramtes - Dobrovského nám.
Am 8. September Jahresversammlung für alle Verbände in Reichenberg um 14.00 Uhr im Restaurant U Kosku mit Unterhaltungsprogramm und Musik
Am 26. September Monatstreffen der Ortsgruppe Rumburg bei Kaffee und Kuchen um 14.00 Uhr im Cafe Venezia
Am 1. Oktober Vorstandssitzung der Ortsgruppe Rumburg um 10.00 Uhr im Gesellschaftsraum des römisch-kath. Pfarramtes - Dobrovského nám.

 

Sudetendeutscher Heimattag 2019
Klosterneuburg 15. 9. 2019

Klosterneuburg 14.00 Uhr: Festliches Hochamt in der Stiftskirche, Hauptzelebrant ist Prälat Karl Rühringer
15.00 Uhr: Fest- und Trachtenumzug vom Rathausplatz zum Sudetendeutschen Platz
15.30 Uhr: Toten-Gedenkfeier mit Kranzniederlegung mit Dkfm. Hans Günter Grech
16.00 - 19.00 Uhr: Kundgebung in der Babenbergerhalle
Grußworte von Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager und den Vertriebenensprechern
Festrede: Univ.-Prof. Dr. Reinhold Reimann, Obmann des Alpenländischen Kulturverbandes Südmark, Graz
Pendelverkehr von 12.00 – 13.30 Uhr vom Bahnhof Klosterneuburg-Kierling zur Babenbergerhalle, gratis
Sudetendeutscher Pressedienst

 

Zeidler-Karmst-Treffen von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Sept. 2019 in Fulda-Bronnzell

Liebe Zeidlerer, hier nun der letzte Aufruf zu unserem diesjährigen Treffen wiederum im Jägerhaus in Bronnzell. Wer sich noch nicht angemeldet haben sollte - nun wird es allerhöchste Zeit.

Viele bekannte und neue Gesichter beim 16. Karmsttreffen in Fulda-Bronnzell wären wunderbar und gäben Sicherheit für eine Fortführung unseres jährlichen Treffens.

Zu den Einzelheiten unseres diesjährigen Treffens wird auf die Ankündigung in der NL-Augustausgabe Seite 240 verwiesen.

Ich freue mich wieder über eure rege Teilnahme,

Bis bald, euer Michael Jentsch

 

Stationen der Wanderausstellungen der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen

Die Wanderausstellungen sind an folgenden Orten zu sehen:

In Lagern, Schicksale deutscher Zivilisten im östlichen Europa 1941-1955

bis 27. September 2019 Landkreis Waldeck-Frankenberg, Kreishaus Korbach, Südring 2-3, 34497 Korbach Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr, Freitag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Gerufenen - Deutsches Leben in Mittel- und Osteuropa

bis 29. September 2019 Landratsamt Kitzingen, Kaiserstr. 4, 97318 Kitzingen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Montag, Dienstag 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr, Donnerstag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Angekommen, Die Integration der Vertriebenen in Deutschland

bis 20. Oktober 2019 Stadtbibliothek Hattingen, Im Reschop Carré 45525 Hattingen Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Mittwoch und Sonntag geschlossen

 

21. Leinewebers Pilzwochenende

Nun bereits zum 21. Male findet im Zentrum der Oberlausitzer Grenzstadt Seifhennersdorf die bei Jung und Alt beliebte Veranstaltung statt. Räuberhauptmann Karasek, seine Spießgesellen und Kräuterweibleins starten schon in den frühen Morgenstunden in die heimischen Wälder, um reichlich Beute zu erhaschen. Gezeigt wird dann alles in einer großen Pilzschau.

Ein Pilzberater teilt die beliebten Waldfrüchte in giftige, ungenießbare und essbare Arten ein, die in einer liebevoll gestalteten Ausstellung präsentiert werden.

Programm am 22. 09. 2018 11.00 – 17.00 Uhr Ratskeller: Speisen rund um das Thema Pilze Gretels Markt: Semmelpilze, Karasek-Brot, Oberlausitzer Kleckskuchen, Grillhaxen, Obst und Gemüse Wegen umfangreichen Bauarbeiten im Karasek-Museum kann man dieses Mal die große Pilzschau in der Kulturscheune des Bulnheimschen Hofes bestaunen.

 

Karaseks Naturmarkt

mit ca. 50 Direktvermarktern und Händlern findet auf dem Museumsparkplatz sowie im historischen Dreiseithof (Bulnheimscher Hof) statt.

Diese Händler bieten leckere Wild-, Geflügel-, Lamm- und Pferdespezialitäten an. Ungarische Köstlichkeiten, frisch geräucherte Saiblinge und Forellen, Hausschlachtenes vom Bauernhof, edle Fruchtweine, Pulsnitzer Pfefferkuchen, dekorative Stauden, Beerenobstkulturen, einheimisches Obst und Gemüse, Keramikpilze, Felle und Seilerwaren, Holzspielzeug aus dem Isergebirge, seltene Mineralien und Steine, Bücher vom Oberlausitzer und Nordböhmischen Verlagen sowie vieles andere mehr ergänzen das umfangreiche Angebot.

Auch das große Faktorenumgebindehaus (Bulnheimscher Hof), mit seinen wertvollen Deckenmalereien lädt zu einem Besuch ein. Die AG Textilland wird dort eine Leinen-Stoff-Börse durchführen.

In der großen Blockstube kann man es sich bei Kaffee und Kuchen gemütlich machen.

P.S.: Selbstverständlich wacht der Räuberhauptmann höchst persönlich darüber, dass an diesem Tag alles seine Ordnung hat. Pfiffige Kinder können bei dem bunten Treiben auch so manchen „Beutetaler“ erhaschen.

Damit sich die Anreise noch mehr lohnt, können zum Beispiel Wanderfreunde den 4,5 km langen Karasek-Ringwanderweg erkunden und Radsportbegeisterte 21 km auf dem Karasek- Radweg den Spuren des legendären Räuberhauptmannes folgen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.karaseks-revier.de, Karasek-Museum, Nordstraße 21a, 02782 Seifhennersdorf, Tel. 03586/45 15 67

 

Königswalder in der Oberlausitz

Unser nächstes Treffen findet am Dienstag, 8. Oktober 2019, ab 11.00 Uhr, in der Fichtel-Schänke in Neufriedersdorf statt. Ich freue mich auf Euch, bis dahin.
Eure Roswitha Mautsch

 

Liebe Ehrenberger Heimatfreunde

Alle bedanken sich immer bei mir für die Organisation des Treffens und fragen gleich nach dem Termin fürs nächste Jahr. Nun möchte ich mich auf diese Weise einmal ganz besonders bei unserem Landsmann Roland Schwarz bedanken, der immer so schöne Fotos macht und sie dann noch auf seine Kosten an viele Teilnehmer verschickt. Danke lieber Roland.

Die Frage nach dem nächsten Treffen kann ich nun auch beantworten, da gesundheitlich alles sehr gut verlaufen ist und ich mir selbst das Versprechen gab: „wenn positiv - dann noch einmal“.

Also liebe Ehrenberger, das nächste Treffen findet vom 31. Mai bis 7. Juni 2020 statt.

Zu gegebener Zeit bekommt wieder jeder die Informationen über Programm, Unterkunft, Preise, usw. Schön wäre es, wenn jeder Werbung machen würde, bei Kindern, Enkelkindern und weiteren Verwandten, damit wir wieder in stattlicher Anzahl teilnehmen, denn schon der Plan lässt Freude aufkommen.

Ihr könnt Euch auch schon bei mir anmelden, denn die Telefonnummer ist bekannt. In den nächsten Monaten wird der Termin immer mal wieder bekanntgegeben. Nun rührt schön die Trommel, damit wir immer ein starker Heimatund Freundeskreis bleiben.

Ich wünsche Euch noch weiterhin schöne sonnige Tage und einen bunten Herbst.

Ich freue mich auf Euch.
Christian

 

Einladung zum 300jährigen Jubiläum der Pfarrkirche in Lobendau

am 2. Juli 1719 wurde in Lobendau, nach zweijähriger Bauzeit, die Kirche „Maria Heimsuchung“ geweiht. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, dem 22. September 2019 um 14.30 Uhr in der Kirche in Lobendau ein Pontifikalamt mit dem Bischof Baxant aus Leitmeritz statt.

Der Wölmsdorfer Kirchenchor und das Kammerorchester von Rumburg werden eine Messe von Heinrich Protze zu Gehör bringen.

Heinrich Protze stammt aus Schnauhübel und war von 1881 bis 1942 Chordirektor in Lobendau. Alle, die sich um die Restaurierung und den Erhalt der Kirche bemühen, laden zu dem Festgottesdienst herzlich ein und freuen sich auf ihr Kommen.
Siegfried Hüfner